Samstag, 20. September 2008

Ecke 10th/F - Madam Tussauds...



Heute sind wir mal wieder nach D.C. reingefahren, um uns ein paar Stunden lange die Beine zu vertreten. Wir geplant sind wir zu Madam Tussauds gegangen, was 18$ pro Nase gekostet hätte. Da und, als Kunden des Monats bei SubWay, aber natürlich die Buy-One-Get-One-Free Gutscheine nicht übersehen hatten, waren wir mit 12$ pro Kopf ganz günstig vorbei. Ich hab es mir nicht nehmen lassen die übrigens Gutscheine vor den Augen der Kassiererin an andere Schlangensteher zu verteilen. Manuel war nicht mit dabei - und nein, es gab auch keine Schlange.


An dieser Stelle lasse ich mal fleißig die Bilder für sich sprechen ;D - manche sind nicht ganz jugendfrei:






Im weißen Haus... *ähem* es ist nicht so wie es scheint !!



Was man im linken unteren Bild nicht sieht ist Monika-Lewinski, kniend unter dem Tisch ;D



Bei den Celebrities...




Eine gewisse Ähnlichkeit im rechten Bild ist nicht von der Hand zu weisen...



Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen in dieser hochbrisanten politischen Zeit zwei aussagekräftige Fotos zu schiessen ;D





Danach sind wir noch mal eben gefühlte 40km am WorldWar II Memorial ...


...den Reflecting Lake entlag ....


zum Lincoln Memorial gelaufen um uns dort kurz auf der Treppe mitten in einem Mückenschwarm in der Abendsonne auszuruhen.

Auf dem Rückweg vorbei am Washington Memorial...

Vom Hunger getrieben und zu faul eines der ca. unendlich vielen Eichhörnchen zu jagen, haben wir dann in Restaurant namens Gordon Biersch aufgesucht, in dem wir uns ein leckeres, dem deutschen Reinheitsgebot treuen Weizenbier und einen saftigen Burger schmecken ließen. Gekostet hat uns der Spaß Mitten in D.C. in netter Atmosphäre 19$ pro Kopf (Mit Steuern und Tirnkgeld). Die Kellner sind im übrigen meistens sehr nett und stellen sich mit Namen vor.




Irgendwann zwischendurch sind wir am Weißen Haus vorbei gekommen und haben ein ganz klassisches Foto geschossen, einmal mit und einmal ohne die 3 komischen Fratzen ;)


Ich denke, dass an dieser Stelle der richtige Zeitpunkt ist, um unwissende über einen Bruchteil der Verteidigungs-Ringe des Weißen Hauses aufzukläten. Da wären erstens die (netterweise markierten) Tretminen. Zweitens die Bewegungsmelder mit Selbstschussanlage.

Drittens tollwütige Mini-Mäuse und viertens die schwarzen Ninja-Eichhörnchen (!!!) Black-Hawk ??


Ein idyllischer Park mit tief grünem Wasser ^^ und sportlichen Eichhörnchen, mitten in Washington D.C. - allgemein gibt es hier sehr viele Grünanlagen, in denen man wunderbar joggen kann/könnte.


Hatten wir eigentlich irgendwann mal erwähnt, dass die Skultupren in Washnigton äußerst detailgetreu sind?


Mit vollem Magen sind wir dann auch sehr müde ...


... nach Hause gefahren ;)

Kommentare:

  1. Die besten Bilder sind das L-Bush und der unzüchtige Washington. Das sieht einfach zu gut aus.

    AntwortenLöschen
  2. nenene ihr grabscher :) wenn ich das der frauenbewegung mit haaren auf den zaehnen erzaehle...

    AntwortenLöschen